Meißner Quarktorte

Zutaten
1 kg Quark
175g Butter
300g Zucker (kann auch gut reduziert werden)
6 Eier
1 TL abgeriebene Zitronenschale
3 EL Zitronensaft
100g Grieß
1 Pk Backpulver
1 EL Mehl
1 Prise Salz

Außerdem:
Fett für die Form
50g Butter zum Bestreichen
150g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Den Quark in einem Sieb abtropfen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Für den Teig das Butter mit dem Zucker weißschaumig rühren. Die Eier trennen, das Eiweiß beiseite stellen. Das Eigelb mit der Zitronenschale und dem Zitronensaft nach und nach unter die Schaummasse schlagen.
  3. Den abgetropften Quark mit dem Grieß und dem mit Backpulver vermischten Mehl verrühren. Quarkmasse zur Schaummasse dazugeben und damit verrühren.
  4. Das Eiweiß mit dem Salz zu einem steifen Eischnee schlagen, zum Teig dazugeben und ebenfalls unterheben.
  5. Die Masse in eine gefettete Springform (ø 28cm) füllen und etwas glatt streichen.
  6. Die Quarktorte im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 45 - 60 Minuten backen lassen.
  7. Die gare Quarktorte aus dem Backofen nehmen, den Rand vorsichtig mit einem Messer lösen. Den Kuchen noch warm mit dem zerlassenen Butter (muss nicht unbedingt zerlassen seinů) bestreichen. Den noch lauwarmen Kuchen mit Puderzucker bestäuben und vollständig erkalten lassen.

Der Kuchen lässt sich auch prima in einer kleinen Backform backen - dafür einfach sämtliche Zutaten halbieren.

Und nun lecker wegfuttern.

Seite drucken

zurück zur Übersicht